Sprachentwicklungsstörung

 

Unter Sprachentwicklungsstörungen versteht man Abweichungen von der „normalen Sprachentwicklung eines Kindes. Davon betroffen sind das Sprachverständnis, der Wortschatz, die Lautbildung und die Grammatik. Das kann sich auf die gesamte Kommunikation auswirken. Die Kinder können dann schwer Blickkontakt halten, verstehen keine Fragen und können häufig auch keine altersgemäßen Spiele spielen.

 

Kinder, die vier bis fünf Laute nicht gut aussprechen können, werden häufig von familienfremden Personen schwer oder nicht verstanden. Machen sich Eltern bezüglich der sprachlichen Entwicklung ihrer Kinder Sorgen, ist es ratsam, schon früh (ab 2,5 Jahren) eine logopädische Abklärung einzuholen. Unbehandelte Sprachstörungen wirken sich negativ auf die gesamte Entwicklung ihrer Kinder aus, beispielsweise können Sozial- und Lernschwächen daraus resultieren.