Zur Person

Sprache und Sprechen haben mich immer schon interessiert.
Ich bin aber auch Logopädin geworden, weil ich gerne mit Menschen arbeite und weil mich interessiert, wie Kommunikation funktioniert und wie man sie verbessern kann.

Meine erste Station nach Ausbildung war das Rehabilitationszentrum Meidling, wo ich 1988 begann. 1996 eröffnete ich meine erste Praxis in Ottakring, wohin ich nach einem „Ausflug“ nach Penzing im Jahr 2001 wieder zurück gekehrt bin.

Ich wurde 1968 in Wien geboren. Nach der Volksschule besuchte ich das BRG 16, an dem ich im Jahre 1986 maturierte. 1989 heiratete ich meinen Mann Peter, der von Beruf Journalist ist. Ich bin Mutter von drei Kindern:

Mein Sohn Lukas (1989) und meine Tochter Lena (1992) studieren derzeit. Im Juli 2001 kam mein Sohn Leo zur Welt. Leo ist es, der seither den Ton in der Familie angibt. Und das lange, bevor er sein erstes Wort sprechen konnte. Er besucht das Gymnasium.

Lesen, Theaterbesuche, Schifahren und Freundschaften sind die weiteren Dinge in meinem Leben, die mir wichtig sind, die mir Kraft geben und mich weiterentwickeln lassen.

Um das Beste für meine Patienten erreichen zu können, besuche ich regelmäßig Fortbildungsveranstaltungen. Gerade in einem Fachgebiet, in dem viel geforscht wird und in dem es ständig neue Erkenntnisse gibt, ist es mir wichtig, auf dem laufenden zu bleiben.

Jeder Versuch, sich mitzuteilen,
kann nur mit dem Wohlwollen
der anderen gelingen.

Max Frisch